Was ist die „Grüne Karte“?

Als „Grüne Karte“ wird die Internationale Versicherungskarte (IVK) bezeichnet. Die IVK brauchen Sie im Ausland als Nachweis dafür, dass Sie eine gesetzlich vorgeschriebene KFZ-Haftpflicht-Versicherung abgeschlossen haben. Die „Grüne Karte“ bescheinigt Ihnen, dass Sie über eine Haftpflichtversicherung mit den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestsummen des jeweiligen Landes verfügen.

Da jeder KFZ-Halter gesetzlich verpflichtet ist, eine Haftpflicht-Versicherung abzuschliessen, kann dieser Versicherunsschutz von keinem KFZ-Versicherer abgelehnt werden. Ausnahmen hierfür gelten nur in seltenen Fällen, z.B. bei vorangegangenem schweren Missbrauch des Versicherungsschutzes.

Der Geltungsraum für die IVK ist der europäische Raum, also die EU-Mitgliedsstaaten sowie Anrainerstaaten wie z.B. die Schweiz. Eine Ausdehnung des Haftpflicht-Versicherungsschutzes auf andere Staaten kann individuell mit ihrem Versicherer vereinbart werden, was aber meist eine Erhöhung der Prämie bedeutet.